Wirkungsweise

Simeticon - ein seit Jahren bewährter Wirkstoff bei Blähungen

Der Milchschaum wird aufgelöst

Milchernährung ist eine Hauptursache von Blähungen und Dreimonatskoliken bei Babys. Dreimonatskoliken entstehen, wenn zu viel Luft und Gase im Magen oder Darm im kleinblasigen, trägen Schaum eingeschlossen sind und nicht entweichen können.

usp1 usp1
  • Die Gase im aufgeblähten Milchschaum können nicht entweichen. Der Schaum dehnt die Darmwand. Dies führt zu Bauchschmerzen.
  • Simeticon löst den quälenden Schaum durch Verringerung der Oberflächenspannung auf. Die frei werdenden Gase können entweichen, z.B. als „Bäuerchen“. Die Darmwand entspannt sich.
Gezielte Wirkung im Verdauungstrakt

Die freigesetzten Gase können jetzt als "Bäuerchen" oder über den Enddarm entweichen. Der Druck auf die Darmwand lässt nach, der Verdauungskanal entspannt sich, und blähungsbedingte Schmerzen gehen zurück.

Lokale Wirkung im Magen-Darm-Kanal

sab simplex® zeichnet sich durch eine sehr gute Verträglichkeit aus. Der Wirkstoff gelangt nach der Einnahme direkt in den Verdauungstrakt und wird nicht vom Körper aufgenommen. Nach der Magen-Darm-Passage wird der Wirkstoff unverändert wieder ausgeschieden.

Keine Nebenwirkungen bekannt

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Anwendung von sab simplex® Suspension sind nicht bekannt.